Meyer/Scharfbier | Stipendiaten angetreten

Nun war es endlich soweit, der erste Abend im Humboldt-Schloss mit Kunst, Gästen, Schmalz-Brot und Wein. Es sind einige gekommen, so hatten wir es uns erhofft. Der Bürgermeister Danny Kavalier eröffnete mit einem freundlichen Willkommen. Manon Bursian, die zusammen mit ihrer Tochter und der Kuratorin Ines Engelmann aus Halle angereist war, erklärte den Besuchern das Projekt Heimatstipendium und wir beiden Künstler nahmen die Gelegenheit war, den Gästen unser Anliegen und die Künstlerischen Vorhaben zu erläutern.

Eröffnung durch Bürgermeister Danny Kavalier

Es ergaben sich interessante Gespräche und der Abend, obwohl er nicht lang war, füllte uns vollkommen aus. Wir haben nun Kontakte zur Inneren Struktur der Stadt, wissen, an wen wir uns wenden können und wen es noch zu kontaktieren gilt, wenn wir unsere beherzten Vorhaben realisieren wollen.

Übernachtet haben wir dann bei der Familie Hornickel, die eine Pension betreiben , wo wir später auf ein Gläschen Weißwein zusammen saßen. Am nächsten Tag besuchten wir noch die Gangolf-Kirche. Diese steht auf dem Hettstedter Kupferberg und wurde vom Förderverein Gangolfkirche Hettstedt e.V.  restauriert.

Kanzel mit Lutherbildnis

Da Frau Hornickel sich im Vorstand des Vereins engagiert, haben wir nun Zugang zu Orgel und Lutherbildnis, wann immer wir es brauchen ; )

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.