Eröffnung der Ausstellung Allerlei

Vor zwölf Monaten und drei Wochen habe ich den Anruf bekommen, dass ich das Stipendium habe. Ich konnte es nicht fassen. Und nun kann ich es nicht fassen, dass die zwölf Monate schon vorbei sind.  Es war eine unheimlich inspirierende und intensive Zeit und ich möchte eigentlich gar nicht gehen…

Der Abend der Eröffnung meiner Ausstellung war sehr bewegend. Es gab sehr schöne und berührende Ansprachen und viele, viele Besucher. Ich möchte an dieser Stelle noch mal allen Beteiligten danken, ohne deren Mitwirken dieses ganze Projekt nicht möglich gewesen wäre. Ich danke meinen Eltern, meiner ganzen Familie, für den Anfang und alles andere, ich danke meiner Ateliergemeinschaft fürs dabei sein und aushalten, meinen Nachbarn und Freunden fürs Mitdenken und Mitspinnen, ich danke der Kunststiftung, den Kuratoren, für ihre Unterstützung, ich danke dem Team des Zentralmagazins, das mir sehr ans Herz gewachsen ist und welches diese Ausstellung überhaupt möglich gemacht und zugelassen hat (Man beachte die Hängung im historischen Hörsaal). Vor allem aber danke ich Dr. Frank Steinheimer für diese großartige Zeit, seine Geduld, sein Wissen, sein Vertrauen, sein Denken und Wirken (bis zur letzten Minute!) und die vielen, vielen anregenden Gespräche!

          

Fotos (c) Kunststiftung Sachsen-Anhalt, Sebastian Weise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.