Für Ruth – erster Gedenkschmuck vollendet (Mareen Alburg Duncker)

Mein letzter Eintrag ist schon einige Wochen her, doch in diesen ist einiges passiert. Seit Anfang November habe ich mich mit dem Erlernen der Filigrantechnik beschäftigt.
Sehr dünner Silberdraht wird hier gekordelt, dann vorsichtig gewalzt und als Kreis- oder Ovalform gewickelt. Diese Form wird dann in einen Rahmen gelegt und von hinten mit einer speziellen Lötpaste bestrichen. Im Idealfall sitzt das Ornament nach dem Löten fest im Rahmen. Nun ist es geschafft!
Dieser Anhänger in Herzform ist Ruth Rosa Mühlmann gewidmet. Ich schrieb in meinem Beitrag Anfang November über sie:

Ruth Rosa Mühlmann erkrankte mit 2 Jahren an Scharlach und hatte seitdem Einschränkungen in ihren geistigen Fähigkeiten. Mit 11 Jahren wurde sie in die Neinstedter Anstalten aufgenommen, wo sie bis zu ihrem Transport im Januar 1941 nach Bernburg lebte. Oft waren die Mädchen hier mit Handarbeit beschäftigt, was auch für Ruth belegt ist.
Sie wurde von ihrer Familie sehr geliebt und oft besucht. Es existieren einige Briefe des Vaters, in denen er sich nach Ruth´s Befinden erkundigt.
Ruth wurde im Alter von 21 Jahren ermordet.

Für diese junge Frau entwarf ich einen zarten Anhänger in Form eines Herzens, als das, was es ist – ein Symbol der Liebe.

 
Zu jedem Gedenkschmuck fertige ich für eine/n   Angehörige/n des Opfers einen Erinnerungsschmuck an.
Das kleine Herz ist für die Enkelin von Ruth`s Halbschwester gedacht – Ilka Knüppel. Sie wohnt in den USA. Über den seit heute(!) persönlichen Kontakt freue ich mich sehr!

2 Antworten auf „Für Ruth – erster Gedenkschmuck vollendet (Mareen Alburg Duncker)“

  1. Es tut mir leid – mein Deutsch ist nicht gut. Ilka has been a dear friend for years. I love this commemorative piece of jewelry and would like to purchase one for myself in support of her efforts in “Finding Ruth” as well as the artist who made this lovely piece.
    Danke, Kelly Dawson

    1. Dear Kelly Dawson,
      Thank you for the lines and the praise for my work. Unfortunately, I only read your mail today because I hadn’t known until now that the Art Foundation would receive mail for me. Therefore I would like to communicate with you via my address mail@mareenalburg.de.
      With kind regards,
      Mareen Alburg Duncker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.