Be-Tracht-ungen, die Fünfte Salzlandmuseum Schönebeck (Annette Funke)

Wie kann ich Erwachsenen und Kindern spielerisch die Bördetracht näher bringen, ist eine Frage, die mich seit Beginn des HEIMATSTIPENDIUMS nicht loslässt. Ich antworte mit einem traditionellen Medium, einem Anziehpuppen-Ausschneidebogen.

Nach eingehender Recherche altertümlicher Trachtendarstellungen stelle ich der Bördetracht aus dem Magdeburger Land die Waitzacker Tracht aus Pommern und die Lebuser Tracht aus der Mark Brandenburg gegenüber. In einer intensiven Zeit des Zeichnens und Kolorierens entstehen detaillierte Illustrationen dieser Volkstrachten.

Spielerisch können die beiden Figuren Gerda und Hans eine Reise durch die drei Regionen antreten und das bäuerliche Leben zu jener Zeit kennenlernen. Wie damals üblich bleiben die drei Trachtenpaar-Ensembles sowie die Rollen von Frau und Mann für Gerda und Hans festgefügt.

Der Bastelbogen bekommt im Museumsshop einen festen Platz. An einer Ausmalvariante des Bogens zum Hochladen und Ausdrucken und an einem Tutorial mit Gerda und Hans als Protagonisten arbeite ich gerade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.