Auzug aus meinem HEIMATdiary

Endlich war ich mal wieder in Zörbig, endlich gab es mal wieder ein Treffen „in echt“ – mit leckerem Kuchen, tollen, sehr produktiven Gesprächen, einem Spaziergang zu den Handlungsorten meiner Geschichten. Und zwei Tage später folgte einen Artikel in der MZ Bitterfeld über dieses Beisammensein, den aktuellen Stand des Stipendiums und das weitere Vorgehen (danke liebe Andrea Dittmar).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.