Harzmuseum Wernigerode | Klint 10, 38855 Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode befindet sich auf dem Gründungshügel der Stadt, dem „Klint“. Hier bilden die historischen Gebäude von Harzmuseum, Stadtbibliothek und Harzbücherei, Kinderbibliothek und Stadtarchiv in unmittelbarer Nähe der mittelalterlichen St. Silvestrikirche ein einzigartiges architektonisches Ensemble. Das Harzmuseum bietet mit seiner Dauerausstellung einen kompakten Einstieg in die Region Harz – naturkundlich, historisch und auch kunsthistorisch. Alle Funde, Objekte und Werke stammen entweder aus der Region oder haben einen engen regionalen Bezug, von den Fossilien bis zum Tierpräparat, von der Urkunde bis zum Gemälde. In den letzten 16 Jahren hat das Harzmuseum zudem etwa 60 kleinere Sonderausstellungen zu kulturellen, historischen und naturkundlichen Themen gezeigt. Die ausgestellte Kunst verweist auf eine weitaus größere Sammlung an Gemälden und Grafik. Viele regionale Künstlerinnen und Künstler des 20. Jahrhunderts, für die der Harz eine besondere Rolle als Inspiration und Motiv gespielt hat, sind vertreten. Die Kunst der „Harzmaler“ ist das zentrale Sammlungsgebiet des Hauses, das bis heute um weitere Stücke ergänzt wird. Namen wie Annie Reinecke, Bruno Jüttner, Christian Hallbauer, Bert Heller oder Walter Gemm seien stellvertretend genannt.

<<<< Zurück