Museum Schloss Bernburg | Schloßstraße 24, 06406 Bernburg (Saale)

Das Museum Schloss Bernburg ist ein Regionalmuseum mit umfangreichen, bedeutenden Sammlungen. Dabei handelt es sich um kultur- und naturhistorische Sammlungen, die in ihren Ursprüngen meist auf das Ende des 19. bzw. auf den Beginn des 20. Jahrhunderts zurückgehen. Im Wesentlichen waren es Bürger der Stadt Bernburg, die diese Sammlungen angelegt, dokumentiert, inventarisiert und erforscht haben. Insbesondere die ur- und frühgeschichtliche und die Mineraliensammlung sind von großer musealer Bedeutung. Darüber hinaus umfasst der Bestand des Bernburger Museums auch andere z. T. kleinere Sammlungen von Schmetterlingen, Totenkronen (z. T. mit Totengedichten), historischen Fotos, Fahnen, Zinn, Grafik, Gemälden, Porzellan, zur Paläontologie, Geologie.

Totenkrone mit Kissen und Widmung für Auguste Hirsch, gestorben am 6. August 1854 (Foto © Museum Schloss Bernburg)

Das Museum Schloss Bernburg besitzt eine lange Tradition, zeitgenössischen Künstlern Ausstellungsmöglichkeiten zu bieten. In den 1970er und 1980er Jahren haben viele Künstler aus dem mitteldeutschen Raum in der Galerie des Bernburger Museums ihre Arbeiten präsentiert. Einige Werke wurden angekauft und sind bis heute wichtiger Bestandteil der Grafik- und Gemäldesammlung. Seit 2014 ist das Museum darüber hinaus für den Betrieb der kunsthalle bernburg (mit)verantwortlich. Zeitgenössische Künstler können dort ihre Arbeiten ausstellen.

<<<< Zurück