Walkthrough pt. 4 – Container (Etienne Dietzel)

Gestern bekam ich ein Bild zugeschickt:

In einem vergilbten Magazin ist seitenfüllend eine Schwarz-Weiß-Fotografie abgedruckt.  An einem leicht ansteigenden, sandigen Hang steht ein altes LKW-Model. Im Hintergrund sind zerklüftete Felswände vor fast wolkenfreiem Himmel, der die gesamte Szene in weiches Licht taucht. Der Lastwagen wird gerade mit großen, weißen Steinblöcken beladen. Ein grob zum Kubus gehauener Stein mit ca. 2,50 m Kantenlänge liegt bereits auf der Ladefläche. Ein weiterer ähnlich großer Block wird über eine Schräge von hinten dazugeladen. Irgendwie scheint das keine gute Idee zu sein, denn das Gewicht der Steine hebelt den LKW aus. Seine derb profilierten Vorderreifen hängen entspannt an den großen Blattfedern meterhoch in der Luft. Aber alles ist Routine: sich lässig aus dem Fenster lehnend schaut der Fahrer aus seiner schwebenden Kabine dem Ladevorgang zu.

Ich zoome in das Foto, aber anstatt weitere Details zu zeigen, zerfällt das Foto in farbiges Isorauschen und klumpige Jpeg-Artefakte.  Nur die Bildunterschrift lässt sich gerade noch entziffern:

Abb 133 Carrara:  Der Berg auf dem Auto