Meyer/Scharfbier | Stipendiaten angetreten

Nun war es endlich soweit, der erste Abend im Humboldt-Schloss mit Kunst, Gästen, Schmalz-Brot und Wein. Es sind einige gekommen, so hatten wir es uns erhofft. Der Bürgermeister Danny Kavalier eröffnete mit einem freundlichen Willkommen. Manon Bursian, die zusammen mit ihrer Tochter und der Kuratorin Ines Engelmann aus Halle angereist war, erklärte den Besuchern das Projekt Heimatstipendium und wir beiden Künstler nahmen die Gelegenheit war, den Gästen unser Anliegen und die Künstlerischen Vorhaben zu erläutern.

Eröffnung durch Bürgermeister Danny Kavalier

Es ergaben sich interessante Gespräche und der Abend, obwohl er nicht lang war, füllte uns vollkommen aus. Wir haben nun Kontakte zur Inneren Struktur der Stadt, wissen, an wen wir uns wenden können und wen es noch zu kontaktieren gilt, wenn wir unsere beherzten Vorhaben realisieren wollen.

Übernachtet haben wir dann bei der Familie Hornickel, die eine Pension betreiben , wo wir später auf ein Gläschen Weißwein zusammen saßen. Am nächsten Tag besuchten wir noch die Gangolf-Kirche. Diese steht auf dem Hettstedter Kupferberg und wurde vom Förderverein Gangolfkirche Hettstedt e.V.  restauriert.

Kanzel mit Lutherbildnis

Da Frau Hornickel sich im Vorstand des Vereins engagiert, haben wir nun Zugang zu Orgel und Lutherbildnis, wann immer wir es brauchen ; )

 

Oliver Scharfbier | Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss Hettstedt

 

Erster Kontakt

Gestern erlebten wir einen tollen Pressetermin im Humboldt-Schloss Hettstedt. Der Bürgermeister und das Fernsehen waren da, wow! Marie Luise Meyer und ich sind also angekommen im Mansfeld-Museum. Wir waren allerdings im Oktober bereits hier und so frei, im Schloss herumzustöbern. Tolle Dinge gibt es unter den alten Dachbalken zu entdecken, einiges davon wird irgendwann in eine Ausstellung über Region und Stadt einfließen.

 

Erst einmal nicht unsere Aufgabe. Wir erkunden die Ausgangslage, konzentrieren uns darauf, einen ersten öffentlichen Kontakt mit Ausstellung und Buffet zu fixieren und dazu diente auch der gestrige Termin. Der Bürgermeister Danny Kavalier war da, die Stadtsprecherin Christin Saalbach hatte tolle Zuarbeit geleistet. Presse war vertreten, die Mitteldeutsche Zeitung hat einen sehr schönen Artikel verfasst: https://www.mz-web.de/hettstedt/mansfeld-museum–stadt-setzt-auf-neuanfang-nach-querelen-um-vergangene-kunstschau-28852960

Die ersten Eindrücke vom Ort sind einfach grandios. Zwei Räume wurden uns auf weiteres überlassen, so können wir dann auch hier arbeiten. Das sind doch tolle Aussichten.

Generell muss ich anmerken, das bislang alle involvierten Personen super engagiert und entgegenkommend sind. Unsere Projekte werden mit Neugier angenommen und wir hoffen, am Abend des 23.11.17 schon mal viele interessierte Gesprächspartner zu finden.